Behandlungsspektrum

Die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe wird durch zwei Belegärzte geführt. Wir haben den Anspruch unsere Patientinnen ganzheitlich medizinisch zu betreuen.

So werden die Patientinnen sowohl im klinischen, als auch im ambulanten Bereich immer vom selben Team betreut. Sie brauchen den Arzt ihres Vertrauens nicht zu wechseln, wenn eine Operation notwendig ist oder wenn Sie die Frauenklinik zur Entbindung aufsuchen. Ihre Vorgeschichte und medizinischen Daten sind bekannt, so dass belastende Doppeluntersuchungen wegfallen. Wenn Sie als "praxisfremde" Patientin zur Krankenhausbehandlung eingewiesen werden, erreichen Sie die Ärzte entweder zur Vorplanung in der Praxis oder auch sofort über die Frauenklinik. Ihre fachärztliche Versorgung ist 24 Stunden am Tag gewährleistet - auch samstags, sonntags und feiertags.

Gynäkologie

Ist im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung oder auch ganz akut bei Ihnen eine gynäkologische Erkrankung, auch mit Verdacht auf Bösartigkeit, festgestellt worden, ist die Frauenklinik mit hochmodernen Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten zu jeder Zeit für Sie da. Differenzierte Diagnoseverfahren vor operativen Eingriffen bei Blasen- und Gebärmuttersenkungserkrankungen und Harninkontinenz (unfreiwilliger Urinverlust) werden in enger Zusammenarbeit mit den ebenfalls belegärztlich tätigen Kollegen der Urologie durchgeführt.

In der operativen Therapie führen wir neben allen Standardeingriffen auch Gebärmutter-, Eierstock-, und Scheidenkrebs-Operationen durch. Dabei legen wir besonderen Wert auf die organerhaltende Behandlung. Zusätzlich zu den chirurgischen Maßnahmen werden chemotherapeutische und hormonelle Therapien zur notwendigen Weiterbehandlung eingesetzt.

Eine moderne Krebsnachsorge und die Einleitung der Anschlussheilverfahren sind durch die Weiterbehandlung der operierenden Ärzte in ihren Praxen nahtlos gesichert.