Aktivierende Pflege
Der Blick der Pflegenden ist in erster Linie auf den Kranken gerichtet, der in seiner Krankheit und der damit verbundenen Behinderung persönlicher Betreuung bedarf. So steht ausgebildetes Fachpersonal zur allgemeinen und speziellen pflegerischen Hilfestellung und zur permanenten Gesundheitsüberwachung Tag und Nacht zur Verfügung. Für Sie als Patient ist es wichtig, dass Sie vertrauensvoll mit den Menschen reden, die Sie betreuen, denn diese müssen Ihre Wünsche und Erwartungen kennen, aber auch Ihre Sorgen und Ängste. Nur dann können die Schwestern und Pfleger sich ein Urteil über Ihr Befinden bilden und aufgrund ihrer fachlichen Kompetenz Ihnen die entsprechende Hilfe und Unterstützung geben.

Führen und Leiten
Die Pflegedienstleitung, mitverantwortlich für das "Gesamtgeschehen Krankenhaus", übernimmt die Fachaufsicht über alle Arbeiten des eingesetzten Personals. Als Mitglied der Krankenhaus-Betriebsleitung ist die Pflegedienstleitung für das "Gesamtgeschehen Krankenhaus" mitverantwortlich. Entsprechend hat die Stationsleitung die Verantwortung für ihren Zuständigkeitsbereich.

Der Tagesablauf
Da die Patienten in der Regel für spezifische Eingriffe "abgerufen" werden, bestimmen die Organisationspläne dieser Bereiche maßgebend den Tagesablauf der Station. So mancher Patient stellt sich die Frage, warum wird man im Krankenhaus so früh geweckt? Der frühe Tagesbeginn soll ein reibungsloses Zusammenwirken der Stationen mit den jeweiligen diagnostischen Bereichen erleichtern. Trotzdem ist das Pflegepersonal nach Kräften bemüht, den gewohnten Tagesrhythmus der Patienten soweit wie möglich beizubehalten. Wir wollen dabei nicht verschweigen, dass es Situationen geben kann, in denen wir unseren Ansprüchen nicht mehr optimal gerecht werden können. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls dies einmal in Ihrem Fall zutreffen sollte.

Die Krankenpflegeausbildung
Um die Ziele und Aufgaben der Krankenpflege erfüllen zu können, bedarf es einer qualifizierten Ausbildung. Die Ausbildung dauert drei Jahre und ist in Theorie und Praxis unterteilt. Sie beginnt zur Zeit jeweils am 01.10. eines Jahres. Das Marienhospital bildet seit 1961 junge Menschen zu Krankenschwestern / -pflegern (Gesundheitspflegerin/Gesundheitspfleger usw.) aus.