Physikalische Therapie

Die Abteilung der „Physikalischen Therapie" befindet sich im Untergeschoss des Marienhospitals und umfasst die Bereiche Krankengymnastik und Massage/Bäderabteilung. Behandelt werden Patienten einzeln oder in Gruppen mit einem breiten Spektrum physiotherapeutischer Methoden.

Schwerpunkt der Krankengymnastik ist die Wiederherstellung der Beweglichkeit bei Patienten mit Verletzungen am Bewegungsapparat (Unfallchirurgie) oder nach chirurgischen Operationen wie z.B. Knie- oder Hüftoperationen, Handchirurgie.

Im Bereich der Inneren Medizin ist die Behandlung von Patienten nach Herzinfarkt oder Schlaganfall vorrangig. So beginnt durch gezielte Einzelgymnastik hier bereits die Frührehabilitation.

In der Massageabteilung werden nach ärztlicher Verordnung verschiedene Massageverfahren und manuelle Lymphdrainagen durchgeführt.

Das Behandlungsspektrum umfasst weiterhin:

  • Krankengymnastik
  • Massagen
  • Elektrotherapie (Ultraschall, Reizstrom und Kurzwellentherapie)
  • Extensionsbehandlung
  • Eisbehandlungen
  • Manuelle Therapie
  • Therapie nach Brügger
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Krankengymnastik nach handchirurgischen Eingriffen
  • Schlingentisch
  • Ergometertraining

Die Abteilung steht sowohl stationären, als auch ambulanten Patienten zur Verfügung, so dass auch nach Entlassung eine Fortsetzung der Behandlung durch unsere Mitarbeiter möglich ist.

Öffnungszeiten

Mo. - Do. 6.30 - 16.30 Uhr
Fr. 6.30 - 15.00 Uhr

Ambulante Termine nach Vereinbarung.

Kontakt

Leiterin Susanne Elfenkämper

Sekretariat
Tel.: 02522.99-1450