Aufnahme

Falls Sie nicht wegen eines akuten Notfalls in unsere Klinik aufgenommen werden, verfügen Sie üblicherweise über die Einweisung Ihres Hausarztes bzw. Facharztes. Bei der Aufnahme legen Sie dieses Einweisungsformular bitte zusammen mit der Krankenversicherungskarte vor. Die Mitarbeiterinnen unserer Patientenaufnahme erfassen zügig Ihre persönlichen Daten und legen Ihnen einen Behandlungsvertrag vor, der die vertraglichen Beziehungen auf der Grundlage der jederzeit einsehbaren Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) und des Krankenhausentgelttarifs regelt.

Am Tag der Entlassung bitten wir Sie, die abschließenden Formalitäten wie etwa die Bezahlung der Eigenbeteiligung oder etwaiger Telefon- und Fernsehgebühren vorzunehmen. Selbstverständlich können Sie die Beträge an unserer Kasse bargeldlos entrichten. Bevor Sie unser Hospital verlassen, sollten Sie mit unserem Personal alle Aspekte der nachstationären Betreuung wie zum Beispiel die medikamentöse Therapie im Anschluss an die Krankenhausbehandlung ausführlich besprechen. Zur Information Ihres Hausarztes erhalten Sie üblicherweise zunächst einen Kurzbrief, um den Übergang zwischen stationärer und ambulanter Versorgung zu regeln.

Checkliste für den Aufenthalt

Zur Erledigung der Aufnahmeformalitäten im Krankenhaus bringen Sie bitte mit:

  • Ihre Krankenversicherungskarte
  • Befreiungskarte von der Zuzahlungspflicht (falls vorhanden)
  • ggfs. die Einweisung Ihres Arztes
  • vorhandene medizinische Befunde (z.B. Röntgenbilder, Arztbriefe)
  • Allergiepass, Diabetikerausweis, Schrittmacherausweis etc.
  • Patientenverfügung

Wenn Sie Ihre Tasche für den Aufenthalt in unserem Hospital packen, lohnt es sich, an folgende Dinge zu denken:

  • persönliche Toilettenartikel
  • Handtücher, Waschlappen, Taschentücher
  • ggfs. Sehhilfe, Hörgerät oder Gehhilfe
  • Ohrenstöpsel
  • Kleingeld
  • Schreibzeug
  • Nachthemden oder Schlafanzüge
  • bequeme, sportliche Kleidung
  • Haus- oder Sportschuhe
  • Adressen von Verwandten und Freunden
  • ein Musikabspielgerät mit Kopfhörern, falls Sie auf Musik nicht verzichten wollen

Für werdende Mütter zusätzlich:

  • Familienstammbuch
  • Mutterpass